Druckansicht anzeigen
Weihnachtsgeschenke

Sankt Nikolaus


Die Geschichte rund um den Mann von Draußen zur Weihnachtszeit

NikolausDer heilige Sankt Nikolaus ist eine historisch belegte Person. Es handelt sich dabei um den römisch-byzantinischen Bischof Nikolaus von Myra, der Ende des dritten und in der ersten Hälfte des vierten Jahrhunderts unserer Zeitrechnung im damaligen Kleinasien lebte, das heute der Türkei zuzurechnen ist. Der Nikolaustag ist der 6. Dezember, was auf den belegten Todestag des Bischofs zurückgeht. Da der Bischof Nikolaus allerhand Wundertaten vollbrachte und ein großer Wohltäter war, wurde seiner ab da jedes Jahr an seinem Todestag gedacht. Nikolaus von Myra war ein Gönner der Kinder, weshalb besonders Kinder seinen Gedenktag ehrten

Die Geschenketradition zum Nikolaustag geht allerdings auf eine überlieferte Wohltat zurück, die man ihm zuschreibt. War es zu damaliger Zeit noch üblich, dass junge Frauen nur verheiratet werden konnten, wenn sie eine entsprechende Mitgift besaßen, drohte drei armen Jungfrauen die Abschiebung in die Prostitution, weil der Vater zu arm war, um die Mitgift aufbringen zu können. Der Bischof hatte Mitleid und warf in drei Nächten jeweils einen Goldklumpen in durch das Fenster der Töchter und sorgte damit für ihre großzügige Mitgift. Der Bischof war von Hause aus durch eine Erbschaft vermögend, so dass er das Gold leicht aufbringen konnte. Den Jungfrauen blieb die Prostitution erspart und jede konnte heiraten. Auf diese nächtlichen Gaben geht wahrscheinlich die Tradition zurück, am Nikolaustag heimlich Geschenke bzw. Gaben in die Schuhe der Kinder zu stecken. Die Jungfrauenlegende wurde einfach mit dem Wohlwollen der Bischofs für Kinder verknüpft und deshalb gibt es an jedem Nikolaustag heimlich gefüllte Schuhe. Der Nikolaus wird heute dargestellt als alter Mann mit weißem Bart, der ein rotes Bischofsgewand trägt. Er macht auch heute noch Hausbesuche und fragt jedes Kind, ob es auch brav gewesen sei. In seinem goldenen Buch hat er alle Verfehlungen, aber auch gute Taten sämtlicher Kinder verzeichnet. Brave Kinder werden von ihm belohnt, böse bestraft. Die Bestrafung übernimmt sein dunkler Knecht namens Ruprecht.

In früheren Zeiten züchtigte er die Kinder noch tatsächlich mit seiner Weidenrute. In heutiger Zeit beschränkt er sich glücklicherweise aufs Ermahnen. Zum Nikolaustag ist es nicht nur für Kinder üblich, mit kleinen Geschenken aufzuwarten, auch Erwachsene überreichen sich an diesem Tag gerne hübsche Geschenkideen, die von Herzen kommen. Es wird nichts Großes sein, da man mit dem Weihnachtsfest nicht konkurrieren möchte, aber eine Kleinigkeit gibt es doch immer. Für den Nikolaustag bietet Global Presents ebenfalls wirklich hübsche Geschenkideen an, kleine Dinge, die eine große Wirkung erzielen und einen Menschen zutiefst rühren können.



Infos:
Impressum
platzhalter

platzhalter

place
place
platzhalter