Druckansicht anzeigen
Weihnachtsgeschenke

leckere Weihnachtsplätzchen und würzige Lebkuchen


Plätzchen zusammen mit den Kindern Weihnachten selber backen

WeihnachtsplätzchenSo wie jede Saison ihre eigenen Farben und ihre eigene Musik hat, so hat auch jede Saison ihre eigenen Gerüche. Zu Weihnachten ist es der unwiderstehliche Duft nach Mandeln, Zimt, Kardamom, Nelken, aber auch nach Vanille. Zum Weihnachtsfest wird zu Ehren Jesu traditionell viele köstliche Besonderheiten gebacken, die sonst nicht auf den Tisch kommen. Weihnachtszeit ist ungebrochen Backzeit. Wie zu jeder Küchensaison werden auch in der Weihnachtsbäckerei saisonale Zutaten verwendet, die dann am meisten vorkommen. Nach der herbstlichen Nussernte, stehen Nüsse und Mandeln massenweise zur Verfügung, so ist es naheliegend, dass sie besonders häufig für Gebäck verwendet werden. Neben hellen knusprigen Plätzchen gehören vor allem Gewürzkuchen und Früchtekuchen, aber auch Lebkuchen, Spekulatius und Hefestollen ( Christstollen ) zu den Spezialitäten der weihnachtlichen Backstuben.

Bei Lebkuchen handelt es sich um einen dunklen Teig, der mit vielen Gewürzen intensiv verfeinert wird. Man kann Honig und Nelken oft herausschmecken, genauso wie Muskat und Anis. Selbstverständlich kommen noch viele weitere Zutaten dazu, dominierend sind allerdings diese Gewürze. Und genau in dieser Konstellation ergeben sie den typischen Weihnachtsduft. Im Hefestollen, dem berühmten Christstollen, findet man neben dem hellen Hefeteig noch allerlei Leckereien, wie zum Beispiel Rosinen, Korinthen, und in unserer modernen Zeit Orangeat und Zitronat. Das sind kandierte Fruchtstückchen, die dem Hefeteig eine besondere Geschmacksnote geben und ihn etwas auflockern. Plätzchen sind immer beliebt, vor allem die ganz einfachen Plätzchen, die sich hervorragend ausstechen und formen und nach dem Backen beliebig glasieren und dekorieren lassen.

Im Dezember, wenn die heimische Backsaison beginnt, stimmt man sich in der Küche schon kulinarisch auf Weihnachten ein. Auch wer kein Bäckermeister ist kann leckere Plätzchen selber machen. Am schönsten ist es, wenn man mit Kindern zusammen backt und die Kleinen anschließend beim Dekorieren mithelfen lässt. Plätzchen und Weihnachtsgebäck sind eine wundervolle Geschenkidee. Seinem Weihnachtsgeschenk kann man eine Tüte oder Dose voll selbstgemachter Plätzchen zufügen, man kann aber auch Gebäckspezialitäten aus Aachen oder Nürnberg kaufen und sie an seine Lieben verschenken, wenn man sich selbst nicht herantraut.

Nicht umsonst befürchten vor allem Frauen, in der Weihnachtszeit ein wenig an Gewicht zuzulegen. Weihnachten ist die Saison der Genüsse. Draußen ist es kalt und ungemütlich, sportliche Aktivitäten sind da nicht so gefragt. Dafür duftet es in den Küchen umso köstlicher und niemand, absolut niemand, wird leckerem Weihnachtsgebäck widerstehen können. Das macht aber gar nichts. Gebäck und Gewürze gehören ebenso zu Weihnachten dazu wie Geschenke und der Weihnachtsbaum. Weihnachtsplätzchen sind nicht nur köstlich, sie machen auch glücklich. Deshalb darf man sie ruhig verschenken oder seinen Weihnachtsgeschenken beigeben. Dann wird die Freude vor dem Tannenbaum umso größer.



Infos:
Impressum
platzhalter

platzhalter

place
place
platzhalter