Druckansicht anzeigen
Weihnachtsgeschenke

Engel und Sterne zu Weihnachtszeit basteln


Basteln Sie Weihnachtsengel und Weihnachtssterne selbst | eine tolle Beschäftigung für die Familie

Weihnachtssterne WeihnachtsengelNeben grünen Tannenzweigen sind Engel und Weihnachtssterne die meist verwendete Symbole für das christliche Weihnachtsfest. Ein Engel war es, der Maria verkündete, dass sie den Sohn Gottes zur Welt bringen werde. Und ein großer Weihnachtstern am Himmel war es, der aller Welt zeigte, dass der Messias auf die Welt gekommen war.

Wurde Engeln als reinen Geistwesen stets gerne eine männliche Gestalt gegeben, um sie sichtbar zu machen, wandelte sich das Bild im Laufe der Jahrhunderte mehr und mehr und heute stellt man sie bevorzugt als kleine pausbäckige, nackte, unschuldige Kinder dar. In jedem der nicht fehlen dürfenden Weihnachtssymbole steckt ein Stück der Weihnachtsgeschichte. Weihnachtsengel sind die Helfer Gottes und sie können mit der irdischen Welt kommunizieren, wogegen ein unmittelbarer Kontakt zu Gott der Welt mit ganz wenigen Ausnahmen, wie zum Beispiel Moses oder Abraham, vorenthalten bleibt. Gotte kommuniziert über seine Engel mit der Welt. Zum Weihnachtsfest, wenn an eines der wichtigsten christlichen Ereignisse gedacht wird, darf der symbolische Engel, der Maria erst offenbart hatte, dass sie mit Gottes Sohn schwanger werden wird, keinesfalls fehlen.

Zu der Zeit und am Originalschauplatz der biblischen Weihnachtsgeschichte erschien ein großer leuchtender Stern am Himmel, der etwas Großes verkündete. Experten der Astronomie sind sich heute einige darüber, dass es der berühmte Halley’sche Komet gewesen sein muss, der seinerzeit am nächtlichen Himmel zu sehen war. Als Komet ist er nicht nur sehr groß und leuchtend, sondern zieht auch noch einen langen Feuerschweif hinter sich her. Dieses Ereignis kommt nur alle paar tausend Jahre einmal vor, weswegen Menschen sofort davon ausgingen, dass eine große tiefe Bedeutung damit verbunden sein müsste. Man erwartete ja den Messias, der das jüdische Volk erlösen sollte und ging davon aus, dass er nun auf die Welt gekommen sein müsste.

Engel und Sterne sind in der Weihnachtssymbolik nicht mehr wegzudenken. In allen Formen werden Sterne erstellt, sei es aus Holz, aus Stroh, aus Papier oder neuerdings aus beleuchtetem Kunststoff. Engel werden ebenfalls gerne in allen Gestalten und Formen dargestellt. Ob als kleine speckige Kinder oder als erwachsene geschlechtslose Wesen, die weder männlich noch weiblich sind. Die Spitze des Weihnachtsbaumes wird oftmals durch einen Engel mit weißem Gewand und rauschendem Goldhaar symbolisiert. Er ist der krönende Abschluss des Weihnachtsbaumes und steht als Verkünder der Ankunft Jesu zentral im Raum. Der Engel, der auf die Welt herabblickt und Gottes Willen mitteilt. Darunter die Zweige des Baumes mit Kugeln, Äpfeln, Kerzen und anderen symbolischen Schmuckgegenständen, und ganz darunter auf dem Boden die Krippe mit dem Jesuskind. Mit dieser Aufteilung wird von der allgemeinen Welt, dargestellt durch den Engel, der hoch oben den Überblick hat, hinein gezoomt direkt in das beginnende Leben Jesu. Es gibt kaum ein Geschenkpapier, das nicht Engels- oder Sternenmotive aufgreift. Engel und Sterne sind das wunderschöne Abbild der Weihnachtsgeschichte.



Infos:
Impressum
platzhalter

platzhalter

place
place
platzhalter